SV PEHEIM jetzt erst recht ... 2016

SV PEHEIM SV CAPPELN

Tabelle 1. Herren

Sponsoren - Wir sagen Danke

Neues beim SVP

Hier siehst du die aktuellen Nachrichten.
Nichts verpasst – immer aktuell!

… SV Peheims Damen

CLOPPENBURG: Das Duell der Postler verloren die Tischtennis-Herren aus Cloppenburg in Vechta deutlich. Die Damen des SV Peheim-Grönheim waren gleich dreifach beschäftigt.

Tischtennis, Damen Bezirksoberliga Süd: SV Peheim-Grönheim – BW Langförden 1:8. Da war deutlich mehr drin. Aber schon die beiden Doppel gingen unglücklich verloren. Meike Wanke sorgte mit ihrem Einzelsieg gegen Stefanie Surmann für neue Hoffnung, aber die anschließenden Partien gingen trotz vieler guter Ansätze an die Gäste.

SV Wissingen IV – SV Peheim-Grönheim 3:8. In Wissingen erkämpften die Peheimer Damen mit viel Mühe den ersten Saisonsieg. Nach 1:1 in den Doppeln und einer sehr unglücklichen Einzelniederlage von Monika Einhaus mit 11:13 im fünften Satz nahm der Gast das Heft in die Hand. In vielen fünften Sätzen bewies er dabei seine Nervenstärke. Meike Wanke blieb in drei Einzeln ungeschlagen.

SV Wissingen III – SV Peheim-Grönheim 8:4. Im zweiten Tagesspiel gegen Wissingen III gab es die erwartete Niederlage. Nach ausgeglichenen Doppeln holten Monika Einhaus und Tochter Meike Wanke (2) die Peheimer Einzelpunkte.

Herren Bezirksliga Ost: TV Dinklage II – SV Molbergen II 6:9. Mit einem Kraftakt behielt Molbergen hauchdünn die Oberhand. In allen Doppeln – 2:1 für die Gastgeber – und in den Einzeln wurde verbissen gekämpft. Josef Bruns musste bei seinem Sieg gegen Simon Hilgefort dreimal in die Satzverlängerung. Nachdem die erste Einzelrunde sehr ausgeglichen verlief, erspielte sich Molbergen im zweiten Durchgang ein leichtes Übergewicht. Überragende Einzelspieler waren Patrick Scheper und Nico Jost.

SV Molbergen II – TV Dinklage III 9:1. Gegen Dinklage III knüpfte Molbergen nahtlos an das Spiel vom Vorabend an. Auch die Routiniers der Dinklager Dritten stemmten sich mit aller Macht gegen die Niederlage, mussten sich aber in allen Einzeln der Molberger Übermacht beugen. Patrick Scheper trug sich erneut zweimal in die Siegerliste ein.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TTV Cloppenburg II – VfL Löningen 9:5. Mit je einem Doppelpack bauten Markus Vilas, Raimund Meinders und Andreas Skubski die 2:1-Führung nach den Doppeln zu einem ungefährdeten Sieg aus. Den fehlenden Zähler steuerte Frank Lunze bei.

TTV Garrel-Beverbruch – TTV Cloppenburg II 5:9. Die Gastgeber konnten die Partie gegen den Favoriten mit Einzelsiegen von Ludger Tapken, Markus Nienaber, Oliver Heyer und Andreas Lüken lange offen gestalten. Doch mit dem zweiten Tagessieg von Lars Schwarzbach wendete sich das Blatt zugunsten der Gäste.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: Post SV Vechta – Post SV Cloppenburg 9:3. Die durch den Ausfall von Alfred Borchers ersatzgeschwächten Cloppenburger zogen im Duell der Postler den Kürzeren. Trotz vieler Satzgewinne blieben nach dem Sieg im Doppel durch Hubert Kampe und Werner Göken nur zwei Einzelsiege von Rolf Wulfers und Hubertus Meyer.

SV Höltinghausen – Post SV Vechta 4:9. Auch der SV Höltinghausen musste gegen die Postler aus dem Nachbarkreis passen. Neben dem Doppel Rico Frank/Hennes Zurhake konnten nur Mathis Zurhake (2) und Rico Frank Einzelerfolge verbuchen.

TTC Staatsforsten – SV Molbergen III 4:9. Im Duell der Aufsteiger triumphierte das weiter ungeschlagene Gästeteam. Molbergen war vor allem im mittleren und unteren Paarkreuz besser besetzt. Oben bestätigte der Staatsforster Jürgen Ostermann seine gute Form mit Einzelsiegen gegen Thomas Grüß-Niehaus und Marcel Tabeling.

Jungen Bezirksklasse: TV Dinklage – SV Höltinghausen 8:5. Die Höltinghauser mussten sich in Dinklage knapp geschlagen geben. Nils Becker gewann souverän drei Einzel. Joseph-Daniel Alterbaum scheiterte zweimal unglücklich.

Herren Kreisliga: BW Ramsloh II – SV Molbergen IV 9:2. Die junge Ramsloher Mannschaft sorgte nach dem Galaauftritt in Gehlenberg erneut für Furore. Wichtig waren die drei hart erkämpften Siege in den Doppeln. In überragender Form präsentierte sich Oliver Neumann mit zwei Einzelsiegen im oberen Paarkreuz. Einen glanzvollen und nervenstarken Auftritt legte der junge Ersatzspieler Yusuf Cicek hin.

1. Kreisklasse: BV Essen III – STV Barßel III 9:0. Nur wenig hatte das junge Barßeler Team dem spielstarken Gastgeber entgegen zu setzen. Trotz der sechs gewonnenen Sätze blieb den Nordkreislern der Ehrenpunkt versagt.

BV Neuscharrel – TTC Staatsforsten II 6:9. In einer sehr spannenden Partie hatte der Gast in entscheidenden Phasen das Glück auf seiner Seite, als er den 1:4-Rückstand zum 7:6 umdrehte und dann zweimal in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Oberhand behielt. Dennis Penning, Tobias Niemöller und Andre Tewes holten doppelte Punkte. Beim BV Neuscharrel hielt sich Thomas Stammermann schadlos.

2. Kreisklasse: SV Höltinghausen III – Viktoria Elisabethfehn 7:7. Aufsteiger Elisabethfehn erkämpfte den ersten Saisonpunkt. Andre Stoyke und Christian Penning glänzten dabei mit einem Dreierpack. Den möglichen Sieg verpassten Anne-Christin Sybrandts und Jannes Falk durch eine hauchdünne Niederlage im fünften Satz.

SV Molbergen V – SV Peheim-Grönheim 7:7. Mit einer Topleistung von Heiner Einhaus und Matthias Grüß entführte der SV Peheim beim Nachbarn in Molbergen überraschend einen Punkt.

STV Sedelsberg – TTV Garrel-Beverbruch IV 8:1. Der STV Sedelsberg beherrscht die Klasse scheinbar nach Belieben. Für den Gast aus Garrel blieb nur der Ehrenpunkt durch Carlo Pundt.

Viktoria Elisabethfehn – Post SV Cloppenburg II 3:8. Ein makelloser Auftritt beim Aufsteiger und der Ausrutscher der Molberger bescherten der Post-Reserve die Tabellenführung. Mit drei Einzelsiegen war Enno Janssen der überragende Akteur.

3. Kreisklasse: SV Molbergen VI – VfL Löningen III 8:3. TTV Garrel-Beverbruch V – TTV Cloppenburg V 0:8. Viktoria Elisabethfehn II – SV Höltinghausen IV 8:1. SV Gehlenberg-Neuvrees II – BV Essen IV 4:8.

Jungen Kreisliga: TTV Garrel-Beverbruch – VfL Löningen 5:8. BV Essen – VfL Löningen 8:0.

Schüler Kreisliga Nord: DJK Bösel II – SV Gehlenberg-Neuvrees 6:8. Viktoria Elisabethfehn II – BW Ramsloh 3:8. Viktoria Elisabethfehn – BW Ramsloh 7:7. Viktoria Elisabethfehn II – SV Petersdorf 0:8.

Quelle: http://www.nwzonline.de

Folge uns

Like uns auf Facebook und bleibe immer auf dem Laufenden.

Schreibe uns

Du hast Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Schreibe uns eine Mail.

icon

DEIN Platz ist da,

wo der SVP zu Hause ist!

Unsere Sponsoren

stahlhallen-janneck-gmbh
malerbetrieb-burkhard-kroeger
ergo-versicherung
tischlermeister-frank-nehe
klaus-olliges-gmbh
skiclub-schwarze-piste-e-v